7. Nordbayerische Trinkwassertagung, wir sind dabei!

Besuchen Sie uns auf der Trinkwassertagung in Gemünden am Main:

Veranstaltung: 7. Nordbayerische Trinkwassertagung

Ort:
Scherenberghalle Gemünden (Stadthalle)
Hofweg 9, 97737 Gemünden am Main

Öffnungszeiten:
Mittwoch, 24.09.2014 von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr,
danach Abendveranstaltung
Donnerstag, 25.09.2014 von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr
schirmherr

Sie finden uns an Stand 60. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anmeldeinformation: www.trinkwassertagung.de

headerneu

Überprüfung der Wirksamkeit von Inhibitoren

Zur Überprüfung der Notwendigkeit und der Wirksamkeit einer Inhibierungsmaßnahme kann zur überschlägigen Beurteilung ein Ringsäulenversuch durchgeführt werden. Ziel solcher Versuche ist es, den optimalen Inhibitor und/oder die Mindest-Dosiermenge zu ermitteln. Es können mehrere Versuchsstrecken parallel betrieben werden, wobei die Versuchsstrecken mit verschiedenen Inhibitoren (z.B. Integrations-Verfahren®, Silikat/Phosphat-Kombinationen, carbonataktiviertem Silikat, verschiedene Phosphate) behandelt werden. Dieses Untersuchungsverfahren ist eine schnelle und preiswerte Methode zur orientierenden Überprüfung einer geplanten oder bereits laufenden Inhibierungsmaßnahme.

Nachstehend sehen Sie ein aktuelles Versuchsergebnis eines westdeutschen Wasserversorgers.

Bad-Kreuznach-01-2013-26-2_Bildgröße-ändern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Coupons aus Ringsäulenversuch nach 12 Monaten Versuchsdauer

Dosierung: 2 g/m³ SiO2  + 1 g/m³ o-PO4  + 1 g/m³ p-PO4

Nähere Informationen zum Ringsäulenversuch finden Sie hier: